Deutsche Fassung Französische Fassung Italienische Fassung

Datenschutzerklärung

1. Worum geht es in dieser Datenschutzerklärung?

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sowie eine faire und transparente Datenbearbeitung sind uns wichtige Anliegen. Deshalb möchten wir Sie über unsere Datenbearbeitungen in Kenntnis setzen und Ihnen die Informationen zur Verfügung stellen, die Sie zur Wahrnehmung Ihrer Rechte benötigen.

Weiterführende Informationen finden Sie in den jeweils anwendbaren produkt- und dienstleistungsspezifischen Geschäftsbedingungen, auf unserer Website

2. Wer sind wir?

Verantwortlich für die Datenbearbeitung nach dieser Datenschutzerklärung ist das folgende Unternehmen:

Best-Finance GmbH
Bahnhofstrasse 67
5001 Aarau
Schweiz

Für Ihre sämtlichen Fragen und Anliegen im Zusammenhang mit unserem Datenschutz steht Ihnen unser Datenschutzverantwortlicher gerne zur Verfügung:

Best-Finance GmbH
Bahnhofstrasse 67
5001 Aarau
Schweiz

3. Wann, für wen und wofür ist diese Datenschutzerklärung bestimmt?

Diese Datenschutzerklärung gilt für jede Bearbeitung von Personendaten im Zusammenhang mit allen unseren Geschäftstätigkeiten in all unseren Geschäftsbereichen. Sie ist sowohl auf die Bearbeitung von bei uns bereits vorhandenen als auch von zukünftigen Personendaten anwendbar.

4. Welche Personendaten bearbeiten wir zu welchen Zwecken, aus welchen Quellen und auf welchen Rechtsgrundlagen?

Wenn Sie auf diese Webseite zugreifen werden automatisch Informationen allgemeiner Natur erfasst. Diese Informationen werden im Server-Logfile erfasst und beinhalten die Art des Webbrowsers, das verwendete Betriebssystem, den Domainnamen Ihres Internet-Service-Providers, Ihre IP-Adresse und ähnliches.

Kommentare

Wenn Besucher Kommentare auf der Website schreiben, sammeln wir die Daten, die im Kommentar-Formular angezeigt werden, ausserdem die IP-Adresse des Besuchers und den User-Agent-String (damit wird der Browser identifiziert), um die Erkennung von Spam zu unterstützen.

Aus Ihrer E-Mail-Adresse kann eine anonymisierte Zeichenfolge erstellt (auch Hash genannt) und der Best-Finance GmbH übergeben werden.

Die von uns bearbeiteten Personendaten stammen einerseits von Ihnen als bestehenden oder zukünftigen Kunden und andererseits aus öffentlich zugänglichen Quellen (z. B. den Medien oder dem Internet), von Gruppengesellschaften der Best-Finance GmbH, von staatlichen Stellen (z. B. von Einwohnerkontrollbehörden, dem Grundbuchamt, dem Handelsregisteramt oder von Betreibungsämtern) und von Dritten (z. B. externen Bonitätsprüfern, der Zentralstelle für Kreditinformationen [ZEK] oder der Informationsstelle für Konsumkredit [IKO]).

Je nach Anlass und Zweck bearbeiten wir unterschiedliche Personendaten, z. B. Personalien (Name, Adresse und andere Kontaktdaten, Geburtstag und -ort sowie Staatsangehörigkeit), Legitimationsdaten (z. B. Ausweisdaten) und Authentifikationsdaten (z. B. Unterschriftsproben, Verhaltens- und Bewegungsmuster). Darüber hinaus können dies auch Auftrags-, Transaktions- und Risikomanagementdaten (z. B. Zahlungsverkehrsdaten, Daten aus der Beratung und Daten aus der Abwicklung vertraglicher Beziehungen), Informationen über Ihre finanzielle Situation (z. B. Angaben zu Einkommen und Vermögen, Bonitätsdaten, Scoring-/Ratingdaten (siehe Erläuterung Ziffer 4b), Angaben über die Herkunft von Vermögenswerten, laufende oder abgeschlossene Kreditverträge), steuerrelevante Informationen (Angaben zum Steuerwohnsitz und allenfalls weitere steuerlich relevante Dokumente und Informationen) sowie Vertrags- und Dokumentationsdaten (z. B. Informationen zum Konto, Depot, abgeschlossenen Geschäften oder über Dritte wie Lebenspartner oder Bevollmächtigte, Beratungsprotokolle und Gesprächsprotokolle) sein.

Besonders schützenswerte Personendaten sind Daten, die einen besonderen Schutz geniessen (z. B. Angaben über die ethnische Herkunft, über die politische Meinung, über religiöse und weltanschauliche Überzeugungen, genetische und biometrische Daten, Gesundheitsdaten oder Angaben über strafrechtliche Verurteilungen). Sie werden nur mit Ihrer Einwilligung oder beruhend auf einer gesetzlichen Grundlage bearbeitet.

Beachten Sie bitte, dass Einwilligungen in die Bearbeitung nicht besonders schützenswerter Personendaten – sollten sie denn verlangt werden – i. d. R. aus anderen Gründen erfolgen, je nach Einzelfall, z. B. zur Einhaltung der Bestimmungen zum Bankgeheimnis. Solche Einwilligungen ändern nichts daran, dass wir uns bei der Bearbeitung nicht besonders schützenswerter Personendaten nicht auf eine Einwilligung, sondern auf die im Folgenden genannten Rechtsgrundlagen stützen.

Unter anderem bearbeiten wir Personendaten in den folgenden Situationen zu den folgenden Zwecken und auf den nachfolgend genannten Rechtsgrundlagen. Datenbearbeitungen können sich auch auf mehrere Rechtsgrundlagen stützen.

a. Zum Abschluss, zur Abwicklung und zur Durchsetzung von Verträgen

Die Bearbeitung personenbezogener Daten erfolgt zur Erbringung von Bankgeschäften und Finanzdienstleistungen im Rahmen des Abschlusses, der Durchführung und der Durchsetzung unserer Verträge mit unseren Kunden oder zur Durchführung vorvertraglicher Massnahmen, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen. Die Zwecke der Datenbearbeitung richten sich in erster Linie nach dem konkreten Produkt und können u. a. Kontoeröffnung, -führung und -saldierung, Bedarfsanalysen, Beratung und Betreuung sowie die Durchführung von Transaktionen umfassen. Die weiteren Einzelheiten zum Zweck der Datenbearbeitung können Sie den jeweiligen Vertragsunterlagen, Geschäftsbedingungen und ggf. weiteren Ihnen zur Verfügung gestellten Unterlagen entnehmen.

b. Im Rahmen einer Interessenabwägung

Zudem bearbeiten wir Ihre Daten auch zur Wahrung unserer berechtigten Interessen, soweit Ihre Interessen diese nicht überwiegen. Im Folgenden findet sich eine nicht abschliessende Aufzählung von Bearbeitungszwecken, die ein berechtigtes Interesse darstellen:

5. Haben Sie eine Pflicht, Personendaten bereitzustellen?

Sie sind i. d. R. nicht verpflichtet, uns Personendaten bereitzustellen. Allerdings sind wir nicht in der Lage, mit Ihnen einen Vertrag zu schliessen, wenn Sie uns nicht diejenigen Personendaten bereitstellen, die für eine Geschäftsbeziehung und die Erfüllung vertraglicher Pflichten erforderlich sind oder die zu erheben wir gesetzlich verpflichtet sind (das betrifft z. B. zur Identifikation notwendige Angaben wie Namen, Geburtsort, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit, Adresse und Ausweisdaten).

6. An wen geben wir Ihre Personendaten weiter?

Wohin wir Ihre Daten senden

Besucher-Kommentare könnten von einem automatisierten Dienst zur Spam-Erkennung untersucht werden.

Innerhalb von Best-Finance GmbH erhalten diejenigen Abteilungen, Mitarbeitenden und anderen Stellen Zugriff auf Ihre Personendaten, die sie für die Erfüllung ihrer Aufgaben benötigen. Wir können ferner einzelne oder ganze Geschäftsbereiche und Dienstleistungen an Gruppengesellschaften von Best-Finance GmbH und an Dritte im In- und Ausland auslagern, Forderungen und Rechte abtreten und Kooperationen mit Partnern eingehen. Dabei werden Ihre Personendaten – soweit erforderlich – an diese Empfänger weitergeleitet. Wir stellen durch die Auswahl der Auftragsbearbeiter und durch geeignete vertragliche Vereinbarungen sicher, dass der Datenschutz und das Bankgeheimnis während der Bearbeitung der Personendaten auch durch Dritte gewahrt werden.

Dabei geht es insbesondere um Dienstleistungen und Kooperationen in den folgenden Bereichen:

Wir können Ihre Personendaten für geschäftliche Zwecke (z. B. Kreditrisiko-, Betrugsbekämpfungs- und Marketingzwecke) auch an Empfänger innerhalb der Best-Finance GmbH für deren eigene Zwecke weitergeben. Dadurch können Ihre Personendaten für die jeweiligen Zwecke auch zusammen mit Personendaten bearbeitet und verknüpft werden, die von einer Gruppengesellschaft der Best-Finance GmbH stammen.

Die Weitergabe von Personendaten in weiteren Fällen ist möglich. Wir können Ihre Personendaten Dritten offenlegen, wenn es in unserem berechtigten Interesse liegt oder Sie uns dazu ermächtigt haben, und sind gar dazu verpflichtet, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben ist (i. d. R. gegenüber Behörden).

7. Wann geben wir Personendaten ins Ausland weiter?

Wir können unsere Dienstleistungen ins Ausland auslagern (siehe vorangehende Ziffer). Auch bei der Ausführung von Verträgen oder Transaktionen können Personendaten ins Ausland übermittelt werden, z. B. bei der Ausführung von Zahlungsaufträgen oder bei der Zahlungsabwicklung. Die Empfänger Ihrer Personendaten können sich dabei jeweils auch im Ausland befinden – auch ausserhalb der Europäischen Union (EU) bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR, dazu gehört z. B. das Fürstentum Liechtenstein). Die betreffenden Länder verfügen möglicherweise nicht über Gesetze, die Ihre Personendaten im gleichen Umfang wie in der Schweiz oder in der EU bzw. dem EWR schützen. Sollten wir Ihre Personendaten in einen solchen Drittstaat übermitteln, werden wir den Schutz Ihrer Personendaten in angemessener Weise sicherstellen. Ein Mittel dazu ist der Abschluss von Datenübermittlungsverträgen mit den Empfängern Ihrer Personendaten in Drittstaaten, die den erforderlichen Datenschutz sicherstellen. Dazu gehören Verträge, die von der Europäischen Kommission und dem Eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten (EDÖB) genehmigt, ausgestellt oder anerkannt wurden, sogenannte Standardvertragsklauseln. Ebenso ist die Übermittlung an Empfänger zulässig, die sich dem Swiss-U.S.-Privacy-Shield-Programm angeschlossen haben, d. h., sich dazu verpflichtet haben, hohe Datenschutzstandards einzuhalten.

8. Findet ein Profiling statt und treffen wir automatisierte Entscheidungen?

Wir können Ihre Daten bearbeiten, um daraus Profile zu erstellen, z. B. für Analysen, Bewertungen und Entscheide. Solche Bearbeitungen dienen uns und unseren Gruppengesellschaften insbesondere für die Betrugsbekämpfung und für Risikomanagementzwecke. Wir verwenden Profile ferner, damit wir Ihnen individuelle Beratung und personalisierte Angebote zur Verfügung stellen können. Sie können der Bearbeitung Ihrer Daten zu Werbezwecken jederzeit widersprechen (vgl. Ziffer 11).

Wenn wir automatisierte Einzelfallentscheide treffen, sind sie i. d. R. für den Abschluss oder die Erfüllung einer Vertragsbeziehung erforderlich oder beruhen auf Ihrer ausdrücklichen, separaten Einwilligung. Wir werden Sie jeweils über solche Entscheidungen informieren, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

9. Wie schützen wir Ihre Personendaten?

Wir wenden angemessene technische und organisatorische Sicherheitsverfahren an, um die Sicherheit Ihrer Personendaten zu wahren, um sie z. B. gegen unberechtigte oder unrechtmässige Bearbeitungen und vor der Gefahr des Verlusts zu schützen und um einer unbeabsichtigten Veränderung, einer ungewollten Offenlegung oder einem unberechtigten Zugriff entgegenzuwirken.

10. Wie lange speichern wir Ihre Personendaten?

Wie lange wir Ihre Daten speichern

Wenn Sie einen Kommentar schreiben, wird dieser inklusive Metadaten zeitlich unbegrenzt gespeichert. Auf diese Art können wir Folgekommentare automatisch erkennen und freigeben, anstelle sie in einer Moderations-Warteschlange festzuhalten.

Für Benutzer, die sich auf unserer Website registrieren, speichern wir zusätzlich die persönlichen Informationen, die sie in ihren Benutzerprofilen angeben. Alle Benutzer können jederzeit ihre persönlichen Informationen einsehen, verändern oder löschen (der Benutzername kann nicht verändert werden). Administratoren der Website können diese Informationen ebenfalls einsehen und verändern.

Wir speichern Ihre Personendaten, solange es für den Zweck, für den wir sie erhoben haben, erforderlich ist. Wir speichern Ihre Personendaten zudem auch länger, wenn wir einer gesetzlichen Aufbewahrungspflicht unterliegen. Für die meisten Dokumente gilt z. B. eine zehnjährige Aufbewahrungsfrist. Wir speichern Personendaten ferner, wenn wir ein berechtigtes Interesse an der Speicherung haben, z. B. wenn Verjährungsfristen laufen, wenn wir Personendaten benötigen, um Ansprüche durchzusetzen oder abzuwehren sowie zu Archivierungszwecken und zur Gewährleistung der IT-Sicherheit.

11. Welche Rechte haben Sie?

Wenn Sie ein Konto auf dieser Website besitzen oder Kommentare geschrieben haben, können Sie einen Export Ihrer personenbezogenen Daten bei uns anfordern, inklusive aller Daten, die Sie uns mitgeteilt haben. Darüber hinaus können Sie die Löschung aller personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen gespeichert haben, anfordern. Dies umfasst nicht die Daten, die wir aufgrund administrativer, rechtlicher oder sicherheitsrelevanter Notwendigkeiten aufbewahren müssen.

Jede betroffene Person hat bestimmte Rechte gemäss dem auf sie anwendbaren Datenschutzrecht, insbesondere die folgenden Rechte:

Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde, in der Schweiz beim Eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten (EDÖB).

Eine erteilte Einwilligung in die Bearbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit uns gegenüber widerrufen. Bitte beachten Sie, dass ein Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Bearbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, werden davon nicht betroffen. Einwilligungen, welche aus sonstigen Gründen eingeholt werden, z. B. aufgrund der Bestimmungen zum Bankkundengeheimnis gemäss dem Bundesgesetz über die Banken und Sparkassen (BankG), werden davon nicht berührt.

Einwilligungen, welche aus sonstigen Gründen eingeholt werden, z. B. aufgrund der Bestimmungen zum Bankkundengeheimnis gemäss dem Bundesgesetz über die Banken und Sparkassen (BankG), werden davon nicht berührt.

Sie können zudem der weiteren Bearbeitung Ihrer Personendaten für die Zwecke der Direktwerbung jederzeit durch Mitteilung an uns widersprechen.

 

12. Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Wir können diese Datenschutzerklärung jederzeit ohne Vorankündigung anpassen. Es gilt die jeweils aktuelle, auf unserer Website publizierte Fassung.

Bei Unklarheiten geht der deutsche Wortlaut dieser Datenschutzerklärung vor.

Stand: Oktober 2018